Home Über mich

Über mich

von janabloom

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog!

Ich heiße Jana, bin 25 Jahre alt und lebe im wunderschönen Burgenland im Osten Österreichs.

Frau im Wald
Spaghetti

Auf meinem Blog findet ihr viele köstliche Rezepte zum Nachmachen und Ausprobieren sowie praktische Tipps rund ums Kochen.

Obwohl ich eine Tourismus- & Wirtschaftsschule besucht habe, in der auch das Fach Kochen am Stundenplan stand, entdeckte ich die Koch-Leidenschaft erst vor einigen Jahren für mich. Der Unterricht in diesem Gegenstand war an sich zwar recht lehrreich, aber ich konnte meine Kreativität in der Küche nicht ausleben. Nach strikten Vorgaben zu kochen  ist so gar nichts für mich. Ich muss mich richtig austoben können. Aus diesem Grund backe ich auch nicht allzu gerne, da dabei oft die genaue Grammzahl für das Gelingen wichtig ist.

Kochrezepte haben meiner Meinung nach zwar durchaus ihre Berechtigung, allerdings sehe ich sie meist nur als Inspiration an. Ich koche gerne nach Gefühl, experimentiere oft, verändere hier oder da etwas und variiere Mengen. Das Ergebnis kann sich laut Familie, Freunden, Bekannten und Kollegen, die ich gerne bekoche, durchaus schmecken lassen. Beim Einkauf achte ich sehr auf Herkunft und Qualität der Lebensmittel und bevorzuge regionale sowie biologische Produkte. 

Da ich des Öfteren nach Rezepten zu meinen Gerichten gefragt werde, habe ich beschlossen, ausgewählte Rezeptideen sowie Inspirationen und Tipps in meinem Blog mit euch zu teilen. Es würde mich freuen, wenn ihr hier die eine oder andere Anregung findet, um euren Speiseplan etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

Pole Dance Figur

Damit sich durch den Genuss dieser Gerichte nicht sofort Fettpölsterchen an Bauch und  Hüften ansetzen können, gibt es auch eine Sparte zum Thema Fitness mitWorkouts und Übungen für zu Hause.

Früher habe ich Sport gehasst wie die Pest. Ich war zwar immer schlank, aber nie wirklich sportlich. Das hat sich ziemlich rasch geändert, als ich auf Pole Dance gestoßen bin. Meine beste Freundin und ich meldeten uns im Jahr 2013 bei PoleDanceVienna an. Damals gab es im Neusiedler Bezirk noch keine Möglichkeit, einen Kurs zu belegen. Wir haben uns beide sofort Hals über Kopf in diese Sportart verliebt und meldeten uns im Laufe der Jahre immer wieder für diverse Kurse an.

Pole Dance stellt ein Ganzkörpertraining dar, das viele Faktoren vereint: Kraft, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht und Flexibilität. Es gibt drei verschiedene Pole Disziplinen, nämlich Pole Sport, Pole Art und Sexy Pole. Bei Pole Sport, das ich betreibe,  geht es um Fitness an sich. Die Figuren, die gezeigt werden, erfordern eine hohe Muskelkraft. 

Bei Pole Art fließen Tanzelemente aus anderen Tanzarten mit ein. 

Sexy Pole ist wohl die bekannteste Form von Pole Dance und leider dafür verantwortlich, dass es so viele Vorurteile dieser Sportart gegenüber gibt. Hier geht es nämlich darum, sich in aufreizender Kleidung möglichst provokant und sexy um die Stange zu bewegen.

Trotz der vielen blauen Flecken und Schmerzen haben meine Freundin und ich nicht aufgegeben und wir konnten relativ bald Fortschritte erzielen. Um mehr Kraft aufzubauen, habe ich mich zusätzlich noch in einem Fitnessstudio angemeldet. Wenn ich einmal keine Lust auf das Training im Studio habe, führe ich zu Hause kleine, aber effiziente Workouts aus, die sich wunderbar in den Alltag integrieren lassen.

Hotel in Dubai

Da ich außerdem leidenschaftlich gerne reise, möchte ich in der Rubrik Reisen meine Reiseziele mit euch teilen und Infos dazu geben. Vielleicht findet ihr hier ja die eine oder andere Inspiration für euren nächsten Urlaub.

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich verrückt nach Flugzeugen. „Mama, Flugzeug malt!“ lautete einer meiner ersten Sätze, wenn ich als Baby hoch oben am Himmel ein Flugzeug sah, das einen Kondensstreifen hinterlassen hatte. Meinen ersten Flug verbrachte ich 1995 auf dem Schoß meiner Mutter, gesichert durch einen sogenannten Loop Belt.

Immer wieder mussten meine Eltern in meiner Kinderzeit mit mir zum Flughafen fahren, um Flugzeugen beim Starten und Landen zuzusehen. Diese Begeisterung hält bis heute an. Nach wie vor zieht es mich zum Flughafen oder ich spaziere auf Feldwegen in der Nähe der Landebahn, um Flugzeuge zu beobachten und zu fotografieren. Planespotting zählt mittlerweile zu einem meiner zahlreichen Hobbys. Das Fliegen selbst finde ich bis heute faszinierend und ich nehme jede Gelegenheit wahr, um wegzufliegen. Besonders interessant ist es, einen Flug im Cockpit zu verbringen und den Piloten bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Bislang durfte ich bei vier solcher „Cockpit-Flüge“ dabei sein  und ich bin sicher, dass noch viele weitere folgen werden.

Im Bereich Lifestyle schreibe ich über alles, was mir so in den Sinn kommt oder mir am Herzen liegt. Macht euch auf ein kunterbuntes Durcheinander gefasst:-)

Da ich immer schon gerne kreativ war und viel gezeichnet und fotografiert habe, lebe ich meine Kreativität unter anderem auch auf Instagram aus. Von Zeit zu Zeit erstelle ich Fotos für diese Plattform. Gerne könnt ihr mir dort unter janabloom folgen! Aber auch auf Pinterest pinne ich unter janabloom viele Inspirationen über verschiedenste Themen.

Falls ihr Fragen, Anregungen oder Anfragen zu Kooperationen habt, meldet euch gerne über mein Kontaktformular oder per E-Mail an contact@janabloom.com.

* Pflichtfeld